Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Januar 2019

Buchpräsentation: Rudolf Krieger, «Safa – Ufer oder Sprache» (Gedichte)

17. Januar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Safa ist die Ästhetik des Ankommenden und betrifft alles, das an einem Ufer oder in der Sprache ankommt, aber auch wieder weggeschwemmt wird. Rudolf Krieger und Gerhard Schifko lesen aus dem Buch. Highlight ist das Doppel: Die Kunst, gemeinsam ein unterschiedliches Gedicht vorzutragen. Rudolf Krieger stellt seine Malerei aus. Er stammt aus den Hügeln der Weststeiermark, während Dichtergenosse Schifko aus der Medizin und aus der Welt der Oper stammt. Schifko ist auch Mitbegründer der Schauspielgruppe «Ensemble Bacchus».

Mehr erfahren »

wolfgang e. eigensinn

21. Januar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

1964 in Oberösterreich geboren, im Salzkammergut aufgewachsen. Lernt H.C. Artmann kennen und pflegt mit Andreas Okopenko gedanklichen Austausch im Briefverkehr. Seit dem 16. Lebensjahr aktiv in der Gestaltung von literarischen Publikationen, veröffentlicht in verschiedensten Literatur-Zeitschriften und Anthologien, zwei Kurzgeschichten-Bände, Herausgeber bzw. Sendegestalter des Fanzines bzw. der Sendung „eigenzine“ auf Okto-TV.

Mehr erfahren »

11% K.Theater spielt «Völlig losgelöst» von Martin Springer

26. Januar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Die neueste Produktion des Theaterensembles der Straßenzeitung Augustin, das sich aus Andi Hennefeld, Traude und Rudi Lehner, Desiree Bernstein und Strawinsky zusammensetzt. Regisseurin dieses zeitweise ins Absurde gleitenden Stücks, das einen gewissen Bobby auf der Suche nach Raum und Geborgenheit begleitet, ist Karoline Zeilinger. Nach der Premiere im November 2018 urteilten viele, dass – selbst im Vergleich zu den Erfolgsproduktionen «Sauschlachten» von Peter Turrini (2017) und «Der Weltmeister» von Herbert Achternbusch (2018) – der jüngste Wurf der Laientheatergruppe der bisher…

Mehr erfahren »

Februar 2019

Die Anarchistin und die Menschenfresser

8. Februar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Schwesterlich geistig verbunden hat sich Eva Geber mit Louise Michel für diesen biografischen Roman, schwesterlich verbinden will mich auch ich. Mit den beiden Frauen und der Idee hinter dem Kampf, die bis heute eins zu eins wieder so übernommen werden kann – schließlich kämpfen wir heute wie vor über hundert Jahren schon wieder für den 8 Stunden-Tag, um nur ein Beispiel zu nennen. Eine Lesung kann ja nur einen kleinen Einblick schaffen in ein so großes Leben, wie das von…

Mehr erfahren »

«Von Graz nach Grinzing – oder Robert Blum im Himmel»

10. Februar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

WIEDERHOLUNG! «Von Graz nach Grinzing – oder Robert Blum im Himmel». Nach einem Hörspiel von Gerhard Rühm. Die zweite Produktion von FASTeinTHEATER. Diese Lesetheatergruppierung – künstlerische Leitung: Peter Friedl) – hat im Perinetkeller das Licht der Welt erblickt. Aufführung in (angefragter) Anwesenheit von Gerhard Rühm, Mitglied der «Wiener Gruppe».

Mehr erfahren »

Irgendwas gibt’s immer

13. Februar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Dieses Programm klappt nicht ohne die Mitwirkung der BesucherInnen. Diese sind gebeten, Objekte mitzubringen, die durch den Ortswechsel (von der Wohnung in den Perinetkeller) jene Aufmerksamkeit genießen werden, die sie verdienen. Die BesucherInnen stellen diese Gegenstände für die Performance zur Verfügung und warten gespannt, was aus ihnen wird. Alles ist erlaubt. In ihrer neuen Performance-Reihe «Irgendwas gibt's immer» setzt sich Martha Labil mit Gegenständen auseinander und haucht ihnen neues Leben ein. Manches wird entdeckt, wiedererweckt, zweckentfremdet, liebgehabt. Anderes wird übersehen,…

Mehr erfahren »

Blauer Montag im Vindobona

18. Februar @ 19:00 - 21:00
Vindobona, Wallensteinplatz 6
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte

Als gastronomischer Partner der Wein-Entnazifizierungs-Initiative ABGEZWEIGELT geht dieses Brigittenauer Cafe-Restaurant mit gutem Beispiel voran und kredenzt den führenden österreichischen Rotwein, der seit 1975 den Namen Zweigelt trägt (eines 1945 wegen Volksverhetzung verurteilten Antisemiten), unter dem Namen «Blauer Montag». Künstlerisches Programm von Peter Friedl und Maren Rahmann. Patronanz: Lukas Resetarits, Otto Lechner. Weinverkostung. Achtung! Diese Veranstaltung findet nicht im Perinetkeller, sondern im Vindobona, 1200 Wien, Wallensteinplatz 6 statt.

Mehr erfahren »

Blauer Montag im Perinetkeller

25. Februar @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Gute Weine verdienen gute Namen. Ratschlag der Initiative ABGEZWEIGELT. Eingeladen sind alle interessierten WinzerInnen, GastronomInnen, WeinhändlerInnen und WeinliebhaberInnen. Die Initiative im Internet: www.abgezweigelt.at

Mehr erfahren »

März 2019

Zsuzsi Vécsei AUS DEM RAHMEN

4. März @ 19:00 - 22:00

Vernissage: Montag, 4.3.2019, ab 19h Finissage: Sonntag, 17.3.2019, 11h Ausschnitt aus „Crash“, 157 x 113 cm, 2018, Acryl auf Leinen Out Of Perinetkeller: Die IODE-Künstlerin Zsuzsi Vecsei löst die traditonelle Erwartung des Betrachters an ein Bild – glatte Fläche begrenzt durch einen Rahmen – auf. Damit sprengt sie den Rahmen eines Bildes und strukturiert die Glätte der Oberfläche in einer Weise, dass ihr Werk raumgreifend aus der Fassung gerät. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag 16h – 19h, auf Ausstellungsdauer Sonst…

Mehr erfahren »

A WORLD WITHOUT WALLS.

16. März @ 19:30 - 21:30
Perinetkeller, Perinetgasse 1
Wien, 1200 Österreich
+ Google Karte

Vor einem halben Jahr traf das Komitee des World Poetry Movement (WPM) in Zigong, China, zusammen und befand, dass sich die Errichtung trennender Mauern drastisch häufen: Mauern aus Beton, Zäune aus Stacheldraht, unsichtbare Mauern, die durch Geld und Ungleichheit errichtet werden. Das Komitee entschloss sich daher, zu einer globalen Poesie-Aktion aufzurufen. Im Februar und März 2019 finden in 149 Ländern über 900 Veranstaltungen des World Poetry Movement unter dem Titel A WORLD WITHOUT WALLS statt. Im Perinetkeller lesen: Thomas Antonic,…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren